Aktuelles

Das Lied "Tomatensalat" ist ein Dauerbrenner in Antons Repertoire.

Der Song besteht nur aus einem Wort, das aber in vier verschiedenen Betonungen benutzt wird. Auch in Bad Sassendorf und Paderborn durfte dieses lustige Lied nicht fehlen. Für die Besucher gab es schließlich noch ein kleines Geschenk, eine Honigtomate, gesponsert von Looye aus den Niederlanden (Naaldwijk/Burgerveen). Die kleine Tomate schmeckt sehr aromatisch und leicht süßlich. "Gerade weil sie aus Holland kommt", scherzt Anton.

Antons Album ist ab sofort auch richtige CD über Amazon erhältlich. Das Album "Einfach ich" ist Antons Herzensprojekt. In den 24 Liedern steckt die Arbeit vieler Jahre. "Das bin einfach ich", sagt der Sänger. Anton pur - mehr nicht.

Antons neues Album hat es in sich. Hier sind sechs Gründe, warum es einmalig ist!

1. Es besteht aus zwei CDs

„Einfach ich“ ist ein Doppelalbum mit gleich 24 Songs. Es sind die besten Songs, die Anton je komponiert und aufgenommen hat. Es finden sich Songs vor allem in deutscher Sprache („Lass uns tanzen“ oder „Sag mir“), aber auch in Englisch („Simba Farm“), Französisch („A la mer“) oder Niederländisch („Even Weg“). Besondere Anspieltipps sind „Opa, kommst du?“, das Büderich-Lied „Manchmal denke ich“ oder aber auch „Innerlich froh“.

An dieser Stelle wollen wir Anton van Doornmalen mal etwas ausführlicher vorstellen.

Bei seinem Weihnachtskonzert in Bad Sassendorf erinnerte Anton an den Berliner Liedermacher Otto Reutter.