Aktuelles

Der Sommer steht vor der Tür, das Osterwetter ist ausgezeichnet. Zeit für einen musikalischen Kurzurlaub in den Niederlanden.

Das Lied "Even Weg" lädt - wie kein anderes - zum Träumen und Schwelgen ein.

Es handelt davon, mal eben weg zu sein, dem Alltag den Rücken zu kehren und in die Leichtigkeit des Seins zu entschwinden. Anton besingt darin die Schönheit Zeelands, den Strand und die vielen schönen Naturdünen am "Kop van Schouwen-Duiveland".

Für Anton ist Ostern ein großes Familienfest.

An Ostern kommt bei Anton die gesamte Familie zusammen. Und natürlich werden auch fleißig Ostereier versteckt, die Antons Enkelkinder dann suchen dürfen. "Wenn die Kinder die Ostereier gefunden haben, dann verstecken sie sie selbst noch mal und dann dürfen auch die Eltern und Opa und Oma suchen", erzählt Anton und schmunzelt. "Weil wir nie wissen, wie viele Eier die Kinder versteckt haben und wo sie sind, suchen wir am Ende alle gemeinsam", sagt Anton und lacht.

Schon ganz bald beginnt der Kartenvorverkauf für das nächste Anton-Konzert. Es wird am Samstag, 22. Juni, in Bad Waldliesborn/Lippstadt stattfinden.

Ab 16 Uhr wird Anton van Doornmalen zusammen mit seiner Liveband im Kurtheater im Haus des Gastes auftreten.

Der Eintritt kostet 15 Euro (für Gästekarten-Inhaber 13,50 Euro). Der gesamte Erlös geht an die Stiftung Sibusiso, die gehandicapte Kinder im ostafrikanischen Tansania unterstützt. Der deutsche Förderverein ist zudem Ausrichter des Konzertes.

"Einfach ich" ist Anton pur

07. April 2019 - 14:20

Antons neues Album hat es in sich. Und zwar darum:

1. Es besteht aus zwei CDs

„Einfach ich“ ist ein Doppelalbum mit gleich 24 Songs. Es sind die besten Songs, die Anton je komponiert und aufgenommen hat. Es finden sich Songs vor allem in deutscher Sprache („Lass uns tanzen“ oder „Sag mir“), aber auch in Englisch („Simba Farm“), Französisch („A la mer“) oder Niederländisch („Even Weg“). Besondere Anspieltipps sind „Opa, kommst du?“, das Büderich-Lied „Manchmal denke ich“ oder aber auch „Innerlich froh“.

Anton besitzt insgesamt sechs Gitarren. Doch zwei Gitarren hat er besonders lieb.

Zum einen ist es die Gitarre meiner Mutter, sie klinge verstärkt am schönsten, erzählt der Künstler. Vor allem bei den Konzert nutzt er diese Gitarre am liebsten. Es ist ein Andenken an seine Mutter, die vor einigen Jahren mit 92 Jahren verstorben ist. Die zweite Lieblingsgitarre ist eine Gitarre der Firma Martin. "Auf ihr spiele ich am häufigsten."

"Gitarren", sagt Anton, "hat man ein Leben lang. Sie begleiten uns durchs Leben."