Aktuelles

Das neue Video von Anton van Doornmalen ist erschienen. "Wenig Zeit" ist ab sofort auf YouTube zu sehen.

Der Song passt zur rastlosen Weihnachtszeit, in der wir kaum Zeit zur Besinnung hätten, erklärt Anton van Doornmalen: „Ich frage mich manchmal, ob wir immer die richtigen Prioritäten setzen“, sagt der Sänger und ergänzt: „Wir sollten den Moment stärker genießen. Es ist doch so: die Zeit läuft uns davon und wir laufen mit.“

In Bad Sassendorf feierte der Song über den "Soester Weihnachtsmarkt" Weltpremiere. In dem Lied besingt der Sänger einen „westfälischen Schatz“; es heißt: „Die Lichter, die Altstadt, der Petri-Turm, der Baum Der Soester Weihnachtsmarkt (...) ein Traum. Man trifft sich, man spricht sich, vom Alltag befreit – Wie schön ist die Vorweihnachtszeit.“ Das Lied entstand erst vor wenigen Wochen und wurde kurzfristig für das Konzert am Freitag in der Kulturscheune Hof Haulle in Bad Sassendorf arrangiert.

Hier ist der Songtext:

Der Soester Weihnachtsmarkt

Anton van Doornmalen erhielt erneut sehr positive Reaktionen nach seinem Konzertabend in Bad Sassendorf. 200 Zuhörer erlebten einen lockeren Konzertabend mit sehr viel Witz und Überraschungen. Das kam ebenso gut an wie die vielen Weihnachtssingle- und Adventslieder, die auf Hof Haulle gespielt wurden.

Anton besitzt insgesamt sechs Gitarren. Doch zwei Gitarren hat er besonders lieb.

Zum einen ist es die Gitarre meiner Mutter, sie klinge verstärkt am schönsten, erzählt der Künstler. Vor allem bei den Konzert nutzt er diese Gitarre am liebsten. Es ist ein Andenken an seine Mutter, die vor einigen Jahren mit 92 Jahren verstorben ist. Die zweite Lieblingsgitarre ist eine Gitarre der Firma Martin. "Auf ihr spiele ich am häufigsten."

"Gitarren", sagt Anton, "hat man ein Leben lang. Sie begleiten uns durchs Leben."

Der Soester Weihnachtsmarkt als Song

30. November 2018 - 19:38

Bei dem Konzert in Bad Sassendorf wird ein sehr weihnachtliches Lied Premiere feiern. Und zwar: "Der Soester Weihnachtsmarkt."

Darin heißt es: "Gemütlich das Essen, der glühende Wein In einem Ensemble von Grünsandstein. Die Fachwerkzeilen bilden den Rahmen am Platz. Ein Geheimtipp, ein westfälischer Schatz." 

Und weiter: "Die Lichter, die Altstadt, der Petri-Turm, der Baum. Der Soester Weihnachtsmarkt.... ein Traum. Man trifft sich, man spricht sich, vom Alltag befreit. Wie schön ist die Vorweihnachtszeit."